Definition

Pflegebedürftige Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen im Sinne des § 45a Abs. 1 SGB XI haben in der Regel einen erheblichen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf.

Mit der Zahlung von leistungsgerechten Zuschlägen zu den Pflegesätzen für die zusätzliche Betreuung und Aktivierung von Heimbewohnern nach den Regeln des §§ 43b 53c SGB XI werden den Pflegeheimen finanzielle Grundlagen gegeben, eine bessere Betreuung für die Betroffenen zu organisieren, die darauf abzielt, die betroffenen Heimbewohner bei ihren alltäglichen Aktivitäten zu unterstützen und ihre Lebensqualität zu erhöhen. Hierzu bedarf es fachlich qualifizierten Betreuungs- und Pflegeassistenten.

Ergänzend werden die Lehrgangsteilnehmer für die Tätigkeiten im Bereich der Pflege von alten, behinderten und pflegebedürftigen Personen geschult.

Inhalt

  • Ausbildung in Erster Hilfe und Medizinische Grundlagen
  • Konzepte von Gesundheit und Krankheit
  • Rechtliche Grundlagen
  • Pflegprozesse und Pflegemodelle
  • Hygiene
  • Ernährungslehre
  • Biografiearbeit
  • Rollenspiel
  • Übungen in Einzel- und Gruppenbetreuung
  • Kommunikationslehre
  • Hauswirtschaft
  • Rückenschonendes Arbeiten, etc.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes 18tes Lebensjahr
  • mind. Hauptschulabschluss und/oder abgeschlossene Berufsausbildung (Für die Ausübung ist kein therapeutischer oder pflegerischer Berufsabschluss erforderlich.)
  • Ärztliches Attest über körperliche und geistige Eignung (nicht älter als 6 Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag (aktuell)
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • beglaubigte Kopie Geburtsurkunde oder Familienstammbuch

Anforderungsprofil

  • Interesse am Aufgabenfeld der Pflege und Betreuung
  • positive Haltung gegenüber kranken und behinderten älteren Menschen
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Fähigkeit zur würdevollen Begleitung und Anleitung von Menschen mit Demenz
  • Beobachtungs- und Wahrnehmungsfähigkeit
  • Kreativität und Flexibilität, etc.

Die Gesamtdauer der Ausbildung beträgt 14 Wochen in modularem Aufbau.

Die Ausbildung endet mit einem theoretischen und praktischen Wissenstest. Der Teilnehmer erhält nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrgangs eine Lehrgangsbescheinigung und ein Zertifikat der Industrie- und Handelskammer.

  • Der Termin konnte noch nicht abschließend festgelegt werden. Bitte beachten Sie die Hinweise auf unserer Homepage.
  • BildungsZentrum Elstersteinpark
  • RettungsArena