Traumamanagement Premium 04

Freitag, 5. November 2021 – Sonntag, 7. November 2021

Definition

Die Rettungsdienstschule Saar ist Kooperationspartner des Netzwerks TraumaManagement®. Ein standardisiertes Management von Notfallsituationen verbessert die Versorgungsqualität für den Notfallpatienten erheblich – im internistischen Bereich, insbesondere bei der kardiopulmonalen Reanimation, gibt es seit Jahren feste Versorgungsstandards. Im Bereich der Schwerverletztenversorgung wurden derartige Standards zunächst in der Klinik erstellt und dann auf den präklinischen Bereich übertragen.
Das Konzept TraumaManagement® berücksichtigt vor allem die Voraussetzungen des deutschen Rettungs- und Notarztwesens. Aus diesem Grund wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit innerhalb des Rettungsteams gelegt,

in dem ärztliches und nichtärztliches Personal Hand in Hand Patient/innen versorgen. Das Kurskonzept orientiert sich am aktuellen Stand der wissenschaftlichen Kenntnisse und bezieht diese in die präklinische Versorgungsstrategie mit ein. Damit wurde ein zertifiziertes Kurssystem geschaffen, das auf die besonderen Bedingungen des hiesigen Rettungswesens zugeschnitten ist und zugleich internationalen Standards genügt. Die Entwicklung und Durchführung der TraumaManagement® Ausbildung erfüllt die Qualitätsstandards der ISO 9001 und des Qualitätsmodells des Dachverbandes der Weiterbildungsorganisationen (DVWO) und ist entsprechend zertifiziert.

Inhalte

Optimierung / Förderung der präklinischen Versorgung schwerverletzter Patienten. Vermittlung eines standardisierten Handlungsschemas zur präklinischen Versorgung unter Orientierung an strukturellen und gesetzlichen Rahmenbedingungen im deutschen Rettungswesen.

Abschluss

Der Teilnehmer erhält nach vollständiger und erfolgreicher Absolvierung des Lehrgangs ein Zertifikat.
Seitens der Ärztekammer des Saarlandes wurden für diese Veranstaltung 34 Fortbildungspunkte vergeben.

Abgeschlossene Ausbildung zum Rettungsassistenten/Notfallsanitäter bzw. abgeschlossenes Medizinstudium.

3 Tage

Beginn: Freitag 08.00 Uhr
Ende: Sonntag ca. 17.00 Uhr

  • RettungsArena

€ 550,-* für RettAss/NotSan
€ 650,-* für Notärzte

 *Stand: November 2018
Der jeweilige Lehrgangsbetrag wird von der Kooperationsgemeinschaft TraumaManagement® festgelegt.

zurück zur Terminliste     auf Warteliste eintragen

FAQ

Als Selbstzahler:innen erhalten Sie von uns im Vorfeld eine Rechnung über Ihre gebuchte Veranstaltung.

Ihr Veranstaltungsplatz wird reserviert und nach Zahlungseingang endgültig gebucht.

Bitte beachten Sie, dass wir den Kursplatz erst garantieren, wenn wir einen Rechnungseingang verbuchen können. 

Kostenträger und Arbeitgeberschlüssel

Wenn Sie über eine DRK-Gliederung, ein Unternehmen, Firma, Schule etc. eine Veranstaltung buchen, übernimmt der Kostenträger die Lehrgangsgebühren für Sie und ist somit Rechnungsempfänger.

Tragen Sie hierzu bei der Buchung den Arbeitgeberschlüssel im Kostenträgerfeld ein.

Ihr Kostenträger wird über den Antrag entscheiden und sie werden in die Veranstaltung eingebucht. 

Den Arbeitgeberschlüssel erhalten Sie von Ihrer DRK-Gliederung, Ihrem Unternehmen, Firma, Schule etc. 

Ein Termin ist bereits ausgebucht. Aber vielleicht wird doch noch ein Platz frei?

Wählen Sie: "Auf die Warteliste setzten", um sich per Mail unverbindlich in unserer Warteliste einzutragen und wir werden Sie informieren, falls ein Platz frei wird.

 

Wir stellen mehrere Möglichkeiten bereit eine Buchung zu tätigen. Als Selbstzahler buchen Sie mit Ihren persönlichen Daten einen Kurs und erhalten eine Rechnung. Ihr Kursplatz wird verbindlich gebucht ab dem Zahlungseingang.
Wenn Sie über einen Kostenträger buchen, übernimmt dieser die kompletten Kosten der Veranstaltung. Bei dr Anmeldung geben Sie hierzu den Arbeitgeberschlüssel ein. Wenn Sie die Anmeldung abschicken, wird ihre Buchung erst vom Kostenträger bestätigt und danach an unser Buchungssystem übermittelt. 

Kostenträger sind die Beauftragten im saarländischen Rettungsdienst und alle Hilfsorganisationen, Firmen, Organisationen, Kommunen etc. die Teilnehmer zu einer Aus-, Fort- und Weiterbildung in die Rettungsdienstschule Saar schicken und die Kosten für die entsprechende Veranstaltung übernehmen. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen dem Kostenträger und der Rettungsdienstschule.