Allgemein

European Pediatric Advanced Life Support (EPALS) vermittelt alle theoretischen und praktischen Fertigkeiten, um den plötzlichen Herzstillstand bei Kindern zu behandeln. Über die Basismaßnahmen hinaus vermittelt er erweiterte Maßnahmen der Wiederbelebung bei Säuglingen und Kindern, die Fremdkörperentfernung, das Erkennen des kritisch kranken Kindes, das Atemwegsmanagement, die Arrhythmiebehandlung, das Trauma-Management sowie die Wiederbelebung des Neugeborenen einschließlich Stabilisierung, Monitoring und Transport des kritischen kranken Kindes.

Als praktische Übungen werden beispielsweise das Freimachen und Freihalten der Atemwege, die Möglichkeiten eines Gefäßzugangs bei Kindern, die pädiatrischen Besonderheiten bei Volumenersatz, Pharmakotherapie und Defibrillation thematisiert. Trainiert wird vor allem anhand von Kasuistiken der Atem- und Kreislaufinsuffizienz sowie des Traumas bei Kindern und Neugeborenen. Bei allen Stationen wird sehr viel Wert auf Teamwork gelegt.

Ablaufbeschreibung

Der EPALS-Provider-Kurs erstreckt sich über zwei Tage. Beispiele für die praktischen Übungen sind das Freimachen und Freihalten der Atemwege, die Möglichkeiten eines Gefäßzugangs beim Kind sowie die pädiatrischen Besonderheiten bei Volumenersatz, Pharmakotherapie und Defibrillation. In Kleingruppen werden ausgesuchte Themen diskutiert und auch ethische Aspekte angesprochen. Am Ende des Kurses werden die praktischen und theoretischen Kenntnisse bewertet

Abschluss

Alle Teilnehmer erhalten bei erfolgreicher Absolvierung des Kurses ein international gültiges Zertifikat.

  • Ärzte, (Fach-)Krankenpflegepersonal, Rettungsfachpersonal
  • 04.05. - 05.05.2019
  • RettungsArena

723,70 €*

In der Kursgebühr von 723,70 € sind neben den Kosten für das offizielle Lehrbuch und die abschließende Zertifizierung alle Seminargetränke, Mittagessen und ein gemeinsames Kursessen enthalten.

 *Stand: November 2018